Wir nutzen Cookies!

Sollten Sie auf der Website bleiben, ohne dabei die Cookie- oder Browser-Einstellungen zu ändern, stimmen Sie der Verwendung automatisch zu. Mehr...

OK

Allgemeine Geschäftsbedingungen


Allgemeines
Die Aushändigung dieser Liste begründet keinen Anspruch auf Direktbelieferung. Mit Erteilung eines Auftrages erkennt der Käufer unsere Verkaufsbedingungen an: Soweit Einkaufsbedingungen unserer Kunden entgegenstehen, sind diese unwirksam, selbst wenn wir ihnen nicht ausdrücklich widersprechen. Die Aufrechnung mit Gegenforderungen des Bestellers ist für alle denkbaren Fälle ausgeschlossen, es sei denn die Gegenansprüche sind unbestritten oder rechtskräftig festgestellt. Der Lieferant ist berechtigt, seine Forderungen aus Lieferungen und Leistungen zu Finanzierungszwecken abzutreten. Im Falle der Abtretung verlängert und erweitert sich der Eigentumsvorbehalt. Kommt der Besteller mit einer Zahlung in Verzug, so werden alle anderen Forderungen sofort zur Zahlung fällig, ohne dass es einer gesonderten Inverzugsetzung bedarf. Für Lieferungen und Leistungen an Besteller im Ausland gilt als ausdrücklich vereinbart, dass alle Kosten der Rechtsverfolgung durch den Lieferanten im Falle des Zahlungsverzuges des Bestellers, sowohl gerichtliche als auch außergerichtliche, zu Lasten des Bestellers gehen. Soweit der Vertragspartner Kaufmann ist, ist Gerichtsstand für sämtliche sich ergebende Streitigkeiten der Sitz der Firma des Lieferanten. Der Lieferant ist jedoch berechtigt beim Gerichtsstand des Vertragspartners zu klagen. Das Vertragsverhältnis unterliegt für beide Teile ausschließlich dem deutschen Recht.

Preise
Die Preise verstehen sich netto in EURO zu den am Tage der Lieferung gültigen Preisen bei Direktbezug und sind unverbindlich, exklusive Fracht- und Verpackungskosten. Es gilt unsere jeweils neueste Preisliste. Alle früheren verlieren ihre Gültigkeit. Wir sind zu Teillieferungen berechtigt, welche von uns jeweils gesondert in Rechnung gestellt werden können. Bei Käufen über Zwischenhändler gelten deren Liefer- und Zahlungsbedingungen. Im Falle eines wesentlichen Steigerung der Kosten vor Auslieferung einer Bestellung sind wir berechtigt, diese nach Information des Kunden dem vereinbarten Preis zuzuschlagen. Der Käufer hat das Recht innerhalb von 7 Tagen nach Mitteilung der Preiserhöhung von seiner Bestellung zurückzutreten.

Auftragserteilung
Mündlich oder durch Datenfernübertragung erteilte Angebote und Aufträge werden erst dann rechtsverbindlich, wenn sie von uns schriftlich bestätigt worden sind, oder wenn wir die Ware mit Rechnung an den Käufer übersandt haben.

Lieferung
Werden wir durch unvorhergesehene Umstände, z. B. Betriebsstörungen, Mangel an Rohmaterial, Beförderungsschwierigkeiten usw., an der Erfüllung unserer Verpflichtungen gehindert, gleichgültig ob sie in unserer Firma, bei unseren Lieferanten oder bei der Post bzw. dem Spediteur eingetreten sind, so verlängert sich die Lieferfrist in angemessenem Umfang. Wird durch die vorgenannten Ereignisse die Lieferung unmöglich, so werden wir von der Lieferverpflichtung frei. Verlängert sich in den vorstehenden Fällen die Lieferzeit oder wird der Lieferant von der Lieferverpflichtung frei, so können hieraus keinerlei Schadensersatzansprüche und Rücktrittsrechte des Bestellers hergeleitet werden.

Zahlung
Rechnungen sind innerhalb von 30 Tagen zur Zahlung fällig. Ein Abzug von Skonto ist nur zulässig, wenn dies auf der Rechnung ausdrücklich vermerkt ist und die Zahlungsfrist eingehalten wird. Gefahren Einige unserer Substanzen sind extrem giftig und gefährlich. Fehlende Gefahrenhinweise auf unseren Etiketten bedeuten nicht, dass das betreffende Produkt harmlos ist. Unsere Produkte sind nur für den Laborgebrauch durch geschultes Personal zu verwenden. Der Wiederverkauf an Privatpersonen ist in unserer Aufmachung nicht vorgesehen.

Auftragssynthese
Sollten Sie Produkte benötigen, die Sie nicht in unserem Lieferprogramm finden, so sind wir bereit unser Wissen in Ihren Dienst zu stellen. Bei solchen Aufträgen können wir eine Lieferung jedoch nicht garantieren. Verwendung unserer Produkte Unsere Produkte sind vorwiegend für den Forschungsbereich bestimmt und dürfen nicht an Menschen, Tieren und im Haushalt oder zu sonstigem privatem Gebrauch angewendet werden. Die Verwendung unserer Produkte im diagnostischen oder therapeutischen Bereich unterliegt den jeweiligen gesetzlichen Bestimmungen. Wir haften nicht für Schäden, die durch unsachgemäße Handhabung oder Lagerung an Personen oder Sachen entstehen. Wir liefern nur an Gewerbebetriebe, öffentliche Forschungs-, Untersuchungs- und Lehranstalten. Nach sorgfältiger Prüfung können Aufträge von uns abgelehnt werden, wenn es Anzeichen einer missbräuchlichen Anwendung unserer Produkte gibt.

Gewährleistung
Der Käufer hat unverzüglich zu prüfen, ob die Beschaffenheit und Mengen den vertraglichen Vereinbarungen entsprechen und für den vorgesehenen Zweck geeignet sind. Mängel, die bei der ordnungsgemäßen Prüfung der Ware feststellbar sind, und Lieferungen anderer als der bestellten Waren, müssen innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware beanstandet werden. Beanstandungen und Mängel, die sich trotz unverzüglicher Prüfung erst später zeigen, sind sofort nach der Entdeckung, spätestens aber 2 Monate nach Erhalt der Ware, vorzubringen. Unterlässt der Käufer die rechtzeitige Beanstandung, gilt die Ware hinsichtlich Beschaffenheit und Menge als genehmigt. Wir behalten uns geringfügige Abweichungen der Ware oder Ausführungen von den Angaben in unseren Katalogen vor. Reklamationen entbinden nicht von den Zahlungsverpflichtungen. Hat der Käufer rechtzeitig einen Mangel oder die Fehllieferung beanstandet und ist die Beanstandung begründet, wird die Ware nach unserer Wahl umgetauscht oder gegen Erstattung des Kaufpreises oder einer Gutschrift zurückgenommen. Qualitätsbeanstandungen instabiler Produkte, die sich infolge zu langer oder unsachgemäßer Lagerung ergeben haben, können nicht anerkannt werden. Schadensersatzsprüche des Käufers, die nicht auf grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Verletzung unserer ver traglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen beruhen, sind, vorbehaltlich der Regelung im nächsten Abschnitt, ausgeschlossen. Schadensersatzansprüche des Käufers wegen Verzugs oder von uns schuldhaft zu vertretender Unmöglichkeit sind, außer im Falle des Vorsatzes und der groben Fahrlässigkeit, der Höhe nach beschränkt auf die Höhe des Rechnungswertes der Warenmenge, die wir nicht geliefert haben oder mit deren Lieferung wir in Verzug geraten sind. Ist ein Schaden grob fahrlässig verursacht worden, so ist unsere Haftung auf den für uns als Folge der Pflichtverletzung voraussehbaren Schaden beschränkt. Die Haftung nach § I Abs. I des Produkthaftungsgesetzes bleibt von dieser Regelung unberührt. Soweit für den Verkehr mit den einzelnen Produkten behördliche Bestimmungen gelten, sind diese vom Besteller zu beachten. Wir lehnen jeden Haftungsrückgriff für Schäden ab, welche unsere Kunden durch Nichtbeachtung von Schutzgesetzen (z. B. Gefahrstoffverordnung) verursacht haben. Dies gilt insbesondere auch hinsichtlich der Beachtung irgendwelcher Schutzrechte Dritter. Sollten einzelne dieser Bestimmungen unwirksam sein, so wird die Gültigkeit anderer Bestimmungen hierdurch nicht berührt.